MAGDEBURG BRÜCKE,

MAXIKRAFT BAUT BRÜCKEN

MAXIKRAFT BAUT BRÜCKEN

Strom Brücke in Magdeburg

MAXIKraft baut Brücken! Den Beweis findet ihr jetzt an der neuen Zollbrücke in Magdeburg. Um eine neue Verbindung über die Zollelbe zu schlagen und das alte Ziegelbauwerk von 1882 zu ersetzen, wird die Brücke von unserem Kunden Hochtief AG gerade komplett neu gebaut. Also rückten wir aus Züllsdorf mit unserem großen Raupenkran LR1750/2 von #Liebherr samt 56m SL-Ausleger an. Aus Braunschweig unterstützten die Maximum-Kollegen mit einem Liebherr LTM 1160 als Hilfskran.

Es galt, für die neue Querung fünf Stahlträger mit 54 Metern Länge und 134 Tonnen Gewicht zu heben und präzise nebeneinander zu montieren. Außerdem mussten die langen Stahlträger von ihrem Lagerplatz auf einer Böschung bis zum Brückenkopf jedes Mal rund 20 Meter verfahren werden. „Der Hub konnte nur mit einem Raupenkran funktionieren“, erzählt unser Züllsdorfer MAXIKraft-Kollege Nico Stein. Am Steuer saßen Ulrich und Andy Koth – Vater und Sohn.

Doch so enorme Gewichte wie in Magdeburg hebt man nur mit gewaltigen Gegengewichten. Also hatten wir 170 Tonnen Drehbühnenballast an Bord, 230 Tonnen teleskopierbaren Schwebeballast auf der Palette und 75 Tonnen Zentralballast zwischen den Raupenfahrwerken. Weil die Platzverhältnisse beengt waren, mussten einige Gewichte vor und nach jedem Hub immer wieder auf- und abballastiert werden. Für das Auf- und Abstapeln brauchten wir eigens den LTM 1160 als Hilfskran.

„Es war alles etwas eng, aber machbar“, erzählt Nico Stein im Rückblick. „Auch das Wetter hat gepasst. Es gab nur wenige Böen. Aber die bringen Profis nicht aus der Ruhe.“ Nach zwei vollen Tagen war der Job erledigt. Der gesamte Magdeburger Strombrücken-Zug, der aus drei Brücken besteht, wird schon seit 2019 hochwassertauglich erneuert. Es ist das größte Brückenbauprojekt im Osten. Und es wartet noch viel Arbeit. Das gesamte Brückenprojekt wird erst Ende 2023 fertig!

GEWICHT

- 134 Tonnen

EINGESETZTE TECHNIK

- LTM 1160