LÜBECK - HAFEN

EIN HAFENKRAN ZIEHT UM

LÜBECK - HAFEN

Ein Hafenkran zieht um

Einsatz an der Hafenkante: #MAXIKraft wurde jetzt auf ein altes Werftgelände der #EMS Log in Lübeck an der Trave gerufen, nicht weit entfernt von der Ostsee. Ein Hafenkran aus den 70er Jahren mit mehr als 400 Tonnen Gesamtgewicht sollte demontiert und in Einzelteilen zu seinem neuen Besitzer nach Rendsburg verschifft werden. Also Leinen los!

Für das schwere Gerät nutzten wir unseren Liebherr LTM 1750-9.1 mit 184 Tonnen Ballast, um unseren Kunden, den Schwerlastexperten #Fricke-Schmidbauer, beim Abbau zu unterstützen. „Für unseren großen Teleskopkran brauchten wir zusätzlich eine Wippe mit Abspannung, sonst hätten wir den Ausleger des Hafenkrans gar nicht herunterbekommen“, erzählt Kollege Nico Stein vom MAXIKraft-Hauptsitz in Züllsdorf. Immerhin hatte der alte Lübecker Kran eine Höhe von 51 Metern! Außerdem lag der Schwimmponton mehr als 20 Meter entfernt auf der Trave. Auch dafür war der große Aufbau nötig.

Am ersten Tag wurde der lange Ausleger des Krans abgeboltzt und für den Abtransport abgelegt. Am nächsten Tag folgten die vier Gegengewichte mit jeweils mehr als 30 Tonnen. Der Reihe nach ging dann die Demontage der Bauteile weiter: der A-Bock mit einem Gewicht von 28 Tonnen, die Drehbrücke mit Maschinenhaus, Motor und Kabine mit stolzen 85 Tonnen, Portalober- und Portalunterteil und schließlich die vier Schienenfahrwerke mit mehreren Rädern.

Drei Tage hat der ganze Abbau gedauert. Dann fuhr der zerlegte Hafenkran auf dem bereitstehenden Ponton zum neuen Besitzer, der #Lürssen-Werft. Dort wird er wieder aufgebaut und soll weiter seinen Dienst verrichten!

HÖHE

- 51 Meter

TECHNIK

LTM - 1750